Unsere zusätzlichen Leistungen

Verhinderungspflege nach §39 SGB XI

Ist die private Pflegeperson aufgrund von Urlaub, Krankheit, Rehamaßnahmen, oder anderweitig verhindert, kann für diese Zeit die Verhinderungspflege (z.B. durch einen Pflegedienst) in Anspruch genommen werden. Hierfür gelten folgende Voraussetzungen:

– Es liegt mindestens der Pflegegrad 2 vor.
– Der Klient wird nicht ausschließlich über einen Pflegedienst betreut.
– Der Klient muss vor der Beantragung der Verhinderungspflege mindestens 6 Monate zuvor durch eine private Pflegeperson betreut worden sein.
 

Kostenlose, fachkundige Beratung

Wir beraten Sie gerne zu dem Thema häusliche Krankenpflege entsprechend Ihrer Lebenssituation und Ihres Pflegebedarfs.
– Regelmäßige Hausbesuche für Pflegenachweise (SGB XI §37.3)

– Unterstützung bei der Stellung unterschiedlicher Anträge, wie z.B. eines Antrags für die Anerkennung eines Pflegegrades

– Besorgung von Hilfsmitteln

– Vermittlung von u.a. Essen auf Rädern, einer Physiotherapie, eines Hausnotrufs

– Unterstützung bei der Kommunikation mit Ärzten und Behörden

– Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen

– Besorgung von Rezepten, Überweisungen, Transportscheinen und Medikamenten

– Organisation von Krankentransporten